Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Gegenstand des Vorhabens ist der Umbau der Bundesautobahn A 7 nördlich des Autobahnkreuzes Memmingen. Der vom Vorhaben betroffene Abschnitt der Bundesautobahn A 7 ist ca. 2 km lang (Abschnitt 980 Station 0,339 bis Abschnitt 980 Station 2,359). Bestandteil der Vorhabensplanung ist neben der Erweiterung der vorhandenen Einfädelspur aus Fahrtrichtung München / Lindau um einen zusätzlichen Fahrstreifen in Fahrtrichtung Norden auch der dreistreifige Ausbau der A 7 bis zur Illerbrücke Egelsee. In Fahrtrichtung Süden behält die A 7 zunächst ihren zweistreifigen Querschnitt, bevor sie nördlich des Autobahnkreuzes Memmingen um zwei Ausfädelspuren in Fahrtrichtung München / Lindau verbreitert wird. Die bestehenden Ein- und Ausfädelspuren werden verlängert. Der Parkplatz „Aumühle“ auf der Ostseite der A 7 muss aufgelassen werden.

UVP-Kategorie

Verkehrsvorhaben

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Regierung von Schwaben

Fronhof 10
86152 Augsburg
Deutschland

E-Mail: poststelle@reg-schw.bayern.de
Telefon: +49 821 327-01
Fax: +49 821 327-2289
URL: http://www.regierung.schwaben.bayern.de

Datum der Entscheidung

03.07.2018

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

Bekanntmachung Amtsblatt ( Bekanntmachung Amtsblatt.docx )