Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Um die oberen Bodenschichten im Moor wiederzuvernässen (unabhängig vom Grund-wasser) ist es notwendig die vorhandenen Gräben mit Hilfe von Verwallungen anzu-stauen. Die vorgesehenen Bauwerke gelten als „empirisch“ und werden nach den Vor-gaben des Leitfadens „Moorrenaturierung Kompakt“ (LfU, 2010) hergestellt. Die Stau-ziele als abschnittsweiser Grabenanstau durch Verwallungen können aus dem Maß-nahmenplan (s. Anhang) entnommen werden. Insgesamt handelt es sich um 37 kleine, 6 mittlere und 2 längere Verwallungen, welche auf dem ca. 14 ha großen Gelände eingebaut werden.

UVP-Kategorie

Wasserwirtschaftliche Vorhaben

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Landratsamt Weilheim-Schongau
Sachbereich 41.4 - Wasserrecht -

Pütrichstr. 8
82362 Weilheim in Oberbayern
Deutschland

E-Mail: wasserrecht@lra-wm.bayern.de
Telefon: +49 881 681-0
Fax: +49 8861 211 4350
URL: http://www.weilheim-schongau.de/

Verfahrensschritte

Entscheidung über die Zulassung

Datum der Entscheidung

07.04.2021

Auslegungsinformationen

Bekanntmachung-Vorprüfung UVP ( Bekanntmachung-Vorprüfung UVP.pdf )

Entscheidung

Plangenehmigung ( Plangenehmigung_Hochmoor Weitfilz_Peiting.pdf )