Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Die Bayernwerk Netz GmbH plant aufgrund des Neubaus des Umspannwerkes Hofheim den Ersatzneubau von Mast Nr. 38 der 110kV- Hochspannungsfreileitung Ü30.0 Haßfurt -Hofheim, um künftig eine dauerhafte Anbindung des Umspannwerkes Hofheim gewährleisten zu können. Die Trassenlänge der Leitung Ü 30.0 beträgt 12,3 km.

Der bestehende Tragmast Nr. 38 wird durch einen Kreuztraversenmast ersetzt. Der Standort des neuen Mastes wird dabei innerhalb der Leitungsachse liegen, ca. 8 m zum Bestandsmast entfernt. Die beiden Provisorien, welche nördlich und südlich neben dem Bestandmast aufgestellt sind, werden nach dem Bau des neuen Mastes abgebaut. Da der neue Mast Nr. 38 höher sein wird als der Bestandsmast, werden sich die Seilkurven sowie die Überspannung zwischen dem Mast Nr. 38 und dem UW Hofheim unwesentlich ändern. Die Tragketten werden durch Abspannketten ersetzt, wobei die Farbe und die Form der Isolatorketten gleichbleiben wird.


Für das Vorhaben war nach § 9 Abs. 2 Nr. 2, Abs. 4 und § 7 Abs. 1 UVPG unter Berücksichtigung der einschlägigen Kriterien der Anlage 3 zum UVPG zu prüfen, ob eine Umweltverträglichkeitsprüfung erforderlich ist.

Diese Vorprüfung hat im Rahmen einer Gesamteinschätzung ergeben, dass durch das Vorhaben keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen unter Berücksichtigung der Anlage 3 zum UVPG zu besorgen sind, die nach § 25 Abs. 2 UVPG bei der Zulassungsentscheidung zu berücksichtigen wären.

UVP-Kategorie

Leitungsanlagen und vergleichbare Anlagen

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Regierung von Unterfranken

Peterplatz 9
97070 Würzburg
Deutschland

E-Mail: poststelle@reg-ufr.bayern.de
Telefon: +49 931 380-00
Fax: +49 931 380-2222
URL: http://www.regierung.unterfranken.bayern.de

Datum der Entscheidung

25.09.2020

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

Ü 30.0_Veröffentlichung im UVP Portal ( Ü 30.0_Veröffentlichung im UVP Portal.pdf )