Allgemeine Vorhabenbeschreibung

Das Flurbereinigungsverfahren Tiefthal nach §87 FlurbG liegt westlich der Landeshauptstadt Erfurt. Das Gebiet ist stark landwirtschaftlich geprägt. Von 778 ha Verfahrensfläche werden 685 ha landwirtschaftlich und 11 ha forstwirtschaftlich genutzt. Ziel des Verfahrens ist es, die durch den Bau der Bundesautobahn A 71, den Neubau des Abschnittes von der Anschlussstelle Erfurt-Bindersleben bis einschließlich der Anschlussstelle Erfurt-Gispersleben, verursachten Eingriffe in das Eigentum und in die Agrarstruktur sowie die entstehenden Nachteile für die allgemeine Landeskultur durch eine Neuordnung des Verfahrensgebietes einschließlich der Planung und Realisierung eines den örtlichen Verhältnissen angepassten Wege- und Gewässernetzes mit landschaftspflegerischen Begleitmaßnahmen zu mildern bzw. auszugleichen.
Die geplanten gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen, die im Zuge der 1. Planänderung umgesetzt werden sollen, umfassen folgende Maßnahmen: Ausbau eines ländlichen Weges mit Asphaltbefestigung, Ausbau eines ländlichen Weges mit Befestigung ohne Bindemittel mit Deckschicht (Schotterweg), Bau einer Ausweichstelle in Asphalt, Ersatzneubau eines Durchlasses und Aufstellen einer Sitzgruppe (Waldschänke). Zur Kompensation der Eingriffe in Natur und Landschaft wird eine wegeparallele Heckenpflanzung neu angelegt und eine bestehende Obstbaumallee gepflegt und ergänzt. Zur Vermeidung artenschutzrechtlicher Konflikte erfolgt eine gutachterliche Begleitung der Maßnahmen.

UVP-Kategorie

Flurbereinigung

Raumbezug

Adressen

Ansprechpartner

Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation (TLBG)
Referat 41, Zentrale Vollzugsaufgaben/Fachkonzeption

Hohenwindenstraße 13a
99086 Erfurt
Deutschland

E-Mail: poststelle@tlbg.thueringen.de
Telefon: 0361 57 4176-777
Fax: 0361 57 4176-799
URL: https://www.thueringen.de/th9/tlbg/

Datum der Entscheidung

30.04.2021

Ergebnis der UVP-Vorprüfung

Tiefthal_1.Änderung-2021-04-30 ( Tiefthal_1.Änderung-2021-04-30.pdf )