11 Ergebnisse


Geplante Norderweiterung des Kiesabbaus der Fa. Kies- und Schotterwerke Müller GmbH &...

Die Firma Kies- und Schotterwerke Müller GmbH & Co. KG, Jettkofer Straße 2, 88356 Ostrach, beabsichtigt eine Erweiterung ihres bestehenden Kiesabbaus am Standort Ostrach in nördlicher Richtung. Das Vorhabengebiet erstreckt sich auf die Flurstücke 147, 148, 150, 151, 152, 153, 154, 157, 158, 160, 161, 164/1, 164/2, 165, 166, 167, 168, 171, 173, 174, 175, 194, 176/1, 176/2, 176/3 und 250 auf...

  • Zulassungsverfahren
  • Bauvorhaben, Fremdenverkehr, Freizeit, ohne Bebauungsplan
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Tübingen
LRA Sigmaringen


Erweiterung Kiesabbau in Krauchenwies/Göggingen, Valet u. Ott GmbH & Co. KG/Martin...

Die Firmen - Valet u. Ott GmbH & Co. KG, Beton-, Kies- und Splittwerke, Uferweg 25, 88512 Mengen & - Martin Baur GmbH, Riedstraße 2, 88521 Binzwangen, planen eine Erweiterung des bestehenden Kiesabbaus der Firma Valet u. Ott GmbH & Co. KG am Standort Krauchenwies-Göggingen um ca. 39,3 ha in östlicher Richtung. Das Vorhabengebiet erstreckt sich angrenzend an das bestehende Abbaugebiet auf...

  • Zulassungsverfahren
  • Bauvorhaben, Fremdenverkehr, Freizeit, ohne Bebauungsplan
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Tübingen
LRA Sigmaringen


Kiesabbau Kernbereich Erweiterung Süd in Ostrach, Kiesbaggerei Weimar GmbH & Co. KG

Die Firma Kiesbaggerei Weimar GmbH & Co. KG, Einharter Straße 30, 88356 Ostrach, plant eine Erweiterung ihres bestehenden Kiesabbaus im Waldgebiet „Wagenhart“ um ca. 29,38 ha in südlicher Richtung. Das Vorhabengebiet umfasst die bereits fachrechtlich genehmigten so genannten Kernbereiche Mitte, Nord und West sowie den geplanten so genannten Kernbereich Erweiterung Süd und erstreckt sich angrenzend...

  • Zulassungsverfahren
  • Bauvorhaben, Fremdenverkehr, Freizeit, ohne Bebauungsplan
Verfahrensführende Stelle:
Regierungspräsidium Tübingen
LRA Sigmaringen


Errichtung einer Beschneiungsanlage auf der vorhandenen Skipiste des 8er-Sesselliftes...

Die Liftbetriebsgesellschaft „Skilifte Poppenberg GmbH“ plant die Verlegung einer ca. 395 m langen Druckwasserleitung in einem ca. 1 m tiefen Graben zur Erweiterung einer bestehenden Beschneiungsanlage am Nordosthang des Poppenberges im Skigebiet Winterberg. Die Beschneiungsanlage soll im Grenzbereich der Skipiste zu einem östlich anschließenden Fichtenwald angelegt werden. Außerdem ist der...

  • Zulassungsverfahren
  • Bauvorhaben, Fremdenverkehr, Freizeit, ohne Bebauungsplan
Verfahrensführende Stelle:
Hochsauerlandkreis
Untere Bauaufsichtsbehörde


Antrag auf Genehmigung einer Seilbahnanlage gemäß § 3 SeilbG NRW - Az.:...

Die Skiliftbetriebe Bödefeld - Hunau – Lift GmbH & Co. KG (Seilbahnunternehmer), Hunaustraße 81 in 57392 Schmallenberg beantragen eine Entscheidung nach § 3 des Gesetzes über die Seilbahnen in Nordrhein-Westfalen (SeilbG NRW) für den Neubau eines Sechser – Sesselliftes als Ersatz für zwei Schleppliftanlagen in Schmallenberg. Die gemäß § 5 Abs. 2 UVPG erforderliche Information der...

  • Negative Vorprüfungen
  • Bauvorhaben, Fremdenverkehr, Freizeit, ohne Bebauungsplan
Verfahrensführende Stelle:
Bezirksregierung Arnsberg


Baugenehmigungsverfahren für den Neubau eines großflächigen Lebensmitteldiscounters...

Die A + H Herne Zentrum für Dienstleistungen GmbH mit Sitz in Hagen hat am 23.07.2018 die Erteilung einer Baugenehmigung gem. § 75 BauO NRW 2000 für den Neubau eines großflächigen Lebensmitteldiscounters und die Errichtung einer Stellplatzanlage mit 125 Parkplätzen mit Zufahrten von der Steinbergstraße und der Berliner Straße auf den Grundstücken Gemarkung Wanne-Eickel, Flur 15 Flurstücke 232,...

  • Zulassungsverfahren
  • Bauvorhaben, Fremdenverkehr, Freizeit, ohne Bebauungsplan
Verfahrensführende Stelle:
Stadt Herne
Fachbereich Recht und Bauordnung


Abgrabung Rheinische Baustoffwerke GmbH bei Erkelenz-Kückhoven - Osterweiterung -

Die Rheinische Baustoffwerke GmbH, Auenheimer Str. 25, 50129 Bergheim, betreibt in der Nähe von Erkelenz-Kückhoven auf einer Fläche von ca. 39 ha eine Abgrabung zur Gewinnung von Sand und Kies gemäß § 3 Gesetz zur Ordnung von Abgrabungen. Sie hat beim Landrat des Kreises Heinsberg eine Genehmigung für die Erweiterung der Abgrabung um ca. 7,9 ha in östlicher Richtung beantragt. Für das Vorhaben...

  • Zulassungsverfahren
  • Bauvorhaben, Fremdenverkehr, Freizeit, ohne Bebauungsplan
Verfahrensführende Stelle:
Kreis Heinsberg
Abgrabungsbehörde A61
Herr Reiner Frenken


Königsbrücker Straße (Süd) zwischen Albertplatz und Stauffenbergallee

Die Landeshauptstadt Dresden beabsichtigt den grundhaften Ausbau der Königsbrücker Straße zwischen Albertplatz und Stauffenbergallee. Die Baumaßnahme liegt im Stadtgebiet der LH Dresden Neustadt. Die Äußere Neustadt ist das größte Ortsteilzentrum Dresdens, das durch eine kleinteilige, individuelle Einzelhandelsstruktur gekennzeichnet ist und eine wichtige Versorgungsfunktion für die Äußere...

  • Zulassungsverfahren
  • Bauvorhaben, Fremdenverkehr, Freizeit, ohne Bebauungsplan
Verfahrensführende Stelle:
Landesdirektion Sachsen


Bestandsnahe Gleiserneuerung Großenhainer Straße zwischen Conradstraße und Riesaer...

siehe Teil A - Vorhabenbeschreibung

  • Zulassungsverfahren
  • Bauvorhaben, Fremdenverkehr, Freizeit, ohne Bebauungsplan
Verfahrensführende Stelle:
Landesdirektion Sachsen


Neubau 8er-Sesselbahn am Kleinen Fichtelberg , 1. Tektur

Die Vorhabenträgerin plant die Errichtung einer kuppelbaren 8er Sesselbahn als Ersatz für zwei bestehende Schleppliftanlagen am Kleinen Fichtelberg. Gleichzeitig erfolgt der Rückbau dieser Schleppliftanlagen. Dabei wird der Kurvenschlepplift aber nur im unteren Teil, bis zur Kurve zurückgebaut. Von der Kurve bis zur bestehenden Bergstation soll er zukünftig umgebaut und weiterbetrieben werden...

  • Zulassungsverfahren
  • Bauvorhaben, Fremdenverkehr, Freizeit, ohne Bebauungsplan
Verfahrensführende Stelle:
Landesdirektion Sachsen
Dienststelle Chemnitz
Abteilung 3 - Infrastruktur